Blitzschutz-Anlagen

Ohne ausreichenden Schutz können Blitzeinschläge in Baustoffen enthaltenes Wasser explosionsartig zum Verdampfen bringen, Brände entzünden und Teile von Gebäuden zerstören. Dringt ein Blitz über elektrische Leitungen oder Rohrleitungen in das Innere von Gebäuden ein, ensteht meist erheblicher Sachschaden, da nahezu alle angeschlossenen elektrischen Geräte und Anlagen zerstört werden.

 

Ein vollständiges Blitzschutzsystem besteht aus einem äußerem Blitzschutz, der aus Fangeinrichtungen, Ableitungsanlage und Erdungsanlage besteht und bei direkten Blitzeinschlägen Schutz bietet sowie einem innerem Blitzschutz, der die Gesamtheit der Maßnahmen gegen Auswirkungen des Blitzstromes und der Blitzspannung auf Installationen sowie elektrische und elektronische Anlagen der baulichen Anlage beinhaltet.

 

Grundsätzlich gilt für die Errichtung von Blitzschutzanlagen die DIN-VDE 0185. Desweiteren haben Versicherer für bestimmte Risikofälle Richtlinien herausgegeben (VdS 2010), insbesondere was den inneren Blitzschutz z. B. bei teuren EDV-Anlagen betrifft (VdS 2192). Informieren Sie sich.

 

Information, Planung, Ausführung und Wartung. Alles aus einer Hand.
Alles von Schöllhammer, dem Meisterfachbetrieb und zuverlässigen Spezialist für Blitzschutz-Anlagen.